Kanae Abe Querflöte in Hamburg

"Musik ist Freiheit und Freiheit ist Musik"

KANE ABE and her artist team

TRIO MORGENTAU

Das Trio Morgentau trat erstmalig 2015 für die damalige Jahres-Mitglieder-Konzertveranstaltung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft zu Lüneburg e. V. auf. Die Musik des Trios orientiert sich dabei an einer Besonderheit der Stadt Lüneburg: ihrer staatlich anerkannten „Lüner Quelle“, aus der das Wasser der Marke ViO stammt. Ähnlich des Sprudelns einer Quelle, fließt die Musik des frisch gegründeten Trio Morgentau zu ihrem Publikum. Dabei wird der belebende und warmherzige Klang von Querflöte und Klarinette durch die Begleitung des blühenden Klavierklangs zum Glänzen gebracht.


Kanae Abe arbeitet mit Künstlerinnen in diversen Formationen zusammen, hier einige im Überblick

an Island for You

Sebastian Precht und Susanna Blechschmidt

Susanna Blechschmidt aus Jakarta, Sebastian Precht aus Bremen und Kanae Abe aus Fukushima, die seit gut einem Jahr zusammen spielen, kamen gerade gegründet schon in das Finale des Hamburger Musikpreises „Krach & Getöse“. Mit Gesang, Klavier- und Synthesizersounds, Gitarre und elektronischen Spielereien, könnte man das wohl Soundtrack, Indie Pop, Experimental, Ambient oder Neo-Classical nennen. Die drei ehemaligen Musikstudenten lieben die Abwechslung mit Querflöte und die Mehrstimmigkeit. Feinfühlig kreieren sie auf ihren Konzerten verträumte Klangwelten, die sich mit den Orten und Menschen auf wundersame Weise verbinden.

Narutochor   

Chor in Lüneburg geleitet von Kanae Abe


Das Widget wurde noch nicht konfiguriert.

 zurück zur Startseite